Spanien - Reisen und Essen in Spanien / Die spanische Küche

Spanien - Reisen und Essen in Spanien, die spanische Küche

Spanien ist mehr als Strand, Paella und Serrano-Schinken. Die weißen Dörfer Andalusiens, die Alhambra, Huesco mit der ältesten Universität Spaniens, die Höhlen von Altamira, das Guggenheim-Museum in Bilbao, Toledo, Weltkulturerbe und bekannt für seinen feinziselierten Goldschmuck, Kastilien-La Mancha mit seinem weltberühmten Helden Don Quijote, Barcelona und seine Sagrada Familia von Antoni Gaudí, Madrid mit dem Escorial und dem Prado sind nur einige Beispiele der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die Spanien und auch die zu Spanien gehörenden Inselgruppen der Balearen und Kanaren zu bieten haben. Feinschmecker und Liebhaber deftiger Genüsse finden hier Spezialitäten wie den Pata Negra, Trüffeln, wunderbare Rioja-Weine, Cava und Sherries und zum Nachtisch Crema Catalana.



Spanien ist eines der beliebtesten Urlaubsländer der Deutschen. Das am Mittelmeer und Atlantik gelegene Land bietet für jeden Urlaubsgeschmack etwas. Zahlreiche Völker lebten hier und hinterließen eine reiche Geschichte, von den prähistorischen Felsenmalereien aus der Steinzeit, über die Aquädukte und Amphitheater aus der Römerzeit bis zur Herrschaft der Mauren in Andalusien. Christoph Kolumbus entdeckt 1492 Amerika und verhilft Spanien zu seiner damaligen Vormachtstellung.

Dunkle Kapitel in Spaniens Geschichte sind das Zeitalter der Inquisition, die Vernichtung der spanischen Armada durch die Engländer und später im 20. Jh. der spanische Bürgerkrieg.

1992 war für Spanien ein bedeutsames Jahr: Die Sommerolympiade fand in Barcelona statt, in Sevilla die Expo und Madrid war europäische Kulturhauptstadt.

Und seit Hape Kerkelings Bestseller "Ich bin dann mal weg" zieht es viele Menschen auf den Pilgerweg nach Santiago de Compostela, das Ziel dort ist die berühmte Kathedrale mit dem Botafumeiro. Das überdimensionale Weihrauchfass, hüllte schon in alten Zeiten die ankommenden Pilger, die nach der langen Reise nicht sehr gut rochen, in duftende Schwaden.

Spanien kulinarisch: Viele heute in Spanien heimische Früchte kamen mit den Arabern ins Land, so etwas der Granatapfel. Granada ist nach ihm benannt. Wenn Sie wissen möchten, was man auf dem Jakobsweg aß, wie man den typischen Käse Manchego herstellt, was es mit Paella und Tortilla auf sich hat oder was früher der Fisch der armen Leute war und heute eine Spezialität ist, dann clicken Sie auf Spanien Küche.

FAZIT:

Eine Reise nach Spanien lohnt immer. Reiche Kulturschätze, sonnige Strände, und kulinarische Spezialitäten, auch unbekanntere wie der Eintopf Olla Podrida oder Xoubas con Cachelos warten auf Ihre Entdeckung.

Reise-Informationen über Spanien

Steckbrief

  • Madrid
  • spanisch
  • Euro
  • gleiche Zeit wie Deutschland

Sehenswürdigkeiten

Hier finden Sie demnächst eine Auswahl interessanter Sehenswürdigkeiten, die immer wieder ergänzt werden.

Zum Seitenanfang

Reiseberichte

Barcelona - Die Stadt Gaudís

Bericht folgt in Kürze

Kulturschock

Ist in Spanien wirklich alles "Manana"? Das Land liegt in Europa und ist doch anders als zuhause. Mehr darüber lesen Sie hier in Kürze.

Wissen Extra

Hier werden Sie Informationen finden über Spezialthemen, die nicht in jedem Reiseführer stehen.

Al Andalus - Das Spanien der Mauren

Informationen folgen

Die Geschichte des Flamenco

Informationen folgen

Die spanische Küche

Kultur und Tradition

Spaniens Küche ist so vielfältig wie seine Provinzen und hat sehr viel mehr kulinarische Entdeckungen im Angebot als die üblichen Klischees von Paella und Sangria. Allein die verschiedenen geografischen und klimatischen Besonderheiten sorgen dafür, dass es in der Küche nie langweilig wird. Im Baskenland schmeckt es anders als in Andalusien. Und im kalten Bergland der Pyrenäen ist warme und deftige Kost typisch, an den Küsten dagegen werden unter der heißen Sonne und hohen Temperaturen eher leichte Gerichte bevorzugt. Auch die vielen Völker, die im Lauf der Jahrhunderte auf der Iberischen Halbinsel lebten, hinterließen traditionelle Zubereitungsarten oder brachten auf dem Handelsweg neue Zutaten mit, die in die vorhandene Küche integriert wurden und mit ihr zu den Gerichten verschmolzen, die man heute als "typisch spanisch" kennt.

Kommen Sie mit auf eine kulinarische Reise durch die verschiedenen spanischen Regionen.

Spezialitäten in Andalusien

Andalusien wurde hauptsächlich geprägt von den Mauren. Sie nutzten ihre raffinierten Bewässerungstechniken um die von ihnen eingeführten Früchte wie Granatapfel, Zitrusfrüchte, Datteln, Feigen und Melonen erfolgreich anzubauen. Bis dahin unbekannte Gewürze wie Pistazien, Zimt,, Ingwer oder Kreuzkümmel kamen mit den Mauren ebenfalls ins Land. So sind in der Küche die arabischen Spuren noch klar erkennbar. Raffinierte Kombinationen von Fleisch mit Früchten, Honig oder Mandeln und viele leckere Süßspeisen sind ein Erbe jener Zeit. Auch der Granatapfel wurde auf diesem Wege heimisch in Andalusien, er galt den Arabern als Symbol der Fruchtbarkeit und fand Verwendung für Getränke und in Fleischgerichten.

Weitere Informationen und Regionen folgen....

Spezialitäten

Eine Übersicht der interessantesten Spezialitäten aus der Küche Spaniens werden Sie hier demnächst finden.

Rezepte

Natürlich wird es hier künftig auch einige Rezepte geben, damit Sie sich ein Stück Spanien nachhause auf Ihren Teller holen können.



Länderliste

Ägypten, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Antarktis, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Australien

Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien Herzegowina, Botswana, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi

Chile, China, Costa Rica, Cote d' Ivoire

Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti

Ecuador, El Salvador, Eritrea, Estland

Fidschi, Finnland, Frankreich

Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Griechenland, Grönland, Grossbritannien, Guatemala, Guinea Bissau, Guinea, Guyana

Haiti, Honduras

Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien

Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien,

Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo Republik, Kongo_Demokratische Republik, Korea, Nord, Korea, Süd, Kroatien, Kuba, Kuwait

Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg

Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar

Namibia, Nauru, Nepal, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Norwegen

Oesterreich, Oman, Osttimor

Pakistan, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal

Ruanda, Rumänien, Russland

Saint Lucia, Saint Vincent u. d. Grenadinen, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tomé und Principe, Saudi Arabien, Schottland, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Solomonen, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Newis, Südafrika, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien

Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tuerkei, Tunesien, Turkmenistan, Tuvalu

Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan

Vanuatu, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam

Weissrussland

Zentralafrikanische Republik, Zypern


Zum Seitenanfang



fernwehculinarium.de © 2013