Die Seychellen - Reisen auf den Seychellen / Die Seychellen-Küche

Die Seychellen - Reisen und Essen auf den Seychellen, Seychellen-Küche

Die Seychellen: Die Trauminseln im Indischen Ozean sind der Unbegriff aller Urlaubsträume. Die bizarren Granitfelsen an tropischen Palmenstränden sind das Wahrzeichen der Inseln. Mahé, Praslin und La Digue, die drei Hauptinseln bieten alles, was das Herz des Urlaubers begehrt. Im Vallée de Mai auf der Insel Praslin wächst endemisch die Coco de Mer, das zweite exotisch-erotische Wahrzeichen des Inselarchipels östlich von Afrika. Eine faszinierende Unterwasserwelt begeistert Taucher aus aller Welt. Kulinarisch zählt die Küche der Seychellen zur großen Familie der kreolischen Küchen, die hier auf den Seychellen aber ihre ganz eigenen Merkmale und Spezialitäten hat. Die Küche der Seychellen gilt als eine der Besten im Indischen Ozean.

Insgesamt sind es etwa 117 Inseln, die zum Archipel der Seychellen gehören. Jede hat ihre ganz besonderen Eigenheiten. Die Haupstadt Victoria liegt auf der größten Insel, auf Mahé und im gemütlichen Zentrum steht der Clock Tower. Der Uhrturm ist eine Kopie des Uhrturms bei der Victoria Station in London. Er erinnert noch heute daran, dass die Seychellen einst eine britische Kolonie waren.

Wer exotische Märkte liebt, dem sei der Selwyn Clarke Market empfohlen, mitten in Victoria. Die bunte Obst- und Gemüsepracht sowie die Fischauswahl ist besonders am Morgen einzigartig.



La Digue ist die schönste der Inseln und vielleicht auch die verschlafenste. Nur wenn die Fähren anlegen von den anderen Inseln, kommt ein wenig Leben auf. Direkt am Jetty kann man wunderbar Fahrräder mieten und damit die Insel erkunden. Wer es bequemer haben möchte, nimmt einen der Ochsenkarren, sie sind ganz typisch für La Digue. Die Berühmtheiten dieser kleinen Insel sind die Riesenlandschildkröten und der Bacardi-Strand, an dem vor einigen Jahren ein Werbespot für Bacardi gedreht wurde.

Seychellen kulinarisch:

Die Seychellen-Küche ist ein geniales Konglomerat aus den unterschiedlichsten Kulturen, die im Lauf der Jahrhunderte auf den Inseln Einzug hielten. Arabische Händler hinterließen ihre kulinarischen Spuren ebenso wie afrikanische Sklaven, englische und französische Kolonialhereren, chinesische Einwanderer und indische Kaufleute und Arbeiter.

Dominierend sind Fisch und Meeresfrüchte, besonders beliebt ist etwa ein Curry aus Tintenfisch mit einer milden Kokosnuss-Sauce. Obst und Gemüse gedeiht prächtig im tropischen Klima und wird zu vielen phantasievollen Gerichten zubereitet. So werden Mangos und Papays sogar im grünen unreifen Zustand zu köstlichen Chutneys und Salaten verarbeitet.

Auch Gewürze werden gerne und reichlich verwendet. Eine Besonderheit sind auf den Seychellen die Zimtblätter, die zusammen mit Caripilé, den Curryblättern im kreolischen Seychellencurry eine wichtige Rolle spielen.

Dass es auf den Seychellen soviele Gewürze gibt, ist das Verdienst von Pierre Poivre. Der Franzose war einst Gouverneur auf den Inseln und selbst ein großer Gewürzliebhaber. Er führte den Zimtbau, Nelken, Muskat und schwarzen Pfeffer auf den Inseln ein. Eine Büste im Zentrum von Victoria erinnert heute noch daran.

Reise-Informationen über die Seychellen

Steckbrief

  • Victoria
  • Englisch, französisch, kreolisch
  • Seychellen-Rupie
  • Drei Stunden voraus zu Deutschland

Künftig werden Sie an dieser Stelle noch die folgenden Informationen zu den Seychellen vorfinden:

  • Sehenswürdigkeiten
  • Persönliche Reiseberichte
  • Andere Länder, andere Sitten, Do's und Dont's auf den Seychellen
  • Spezialthemen zu unterschiedlichen landestypischen Themen
  • Wissenswertes und Interessantes rund um die Küchenkultur und Küchengeschichte der Seychellen
  • Typische Zutaten in der Seychellen-Küche
  • Spezialitäten der Seychellen-Küche
  • Rezepte von interessanten Gerichten aus der Küche der Seychellen

FAZIT:

Die Seychellen sind ein Garten Eden, ein Paradies, wenngleich auch ein sehr teures. Aber wer einmal da war, würde am liebsten immer wieder dorthin zurückkehren, hier geht das Leben seinen ganz eigenen, geruhsamen Gang.



Länderliste

Ägypten, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Antarktis, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Australien

Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien Herzegowina, Botswana, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi

Chile, China, Costa Rica, Cote d' Ivoire

Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti

Ecuador, El Salvador, Eritrea, Estland

Fidschi, Finnland, Frankreich

Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Griechenland, Grönland, Grossbritannien, Guatemala, Guinea Bissau, Guinea, Guyana

Haiti, Honduras

Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien

Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien,

Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo Republik, Kongo_Demokratische Republik, Korea, Nord, Korea, Süd, Kroatien, Kuba, Kuwait

Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg

Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar

Namibia, Nauru, Nepal, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Norwegen

Oesterreich, Oman, Osttimor

Pakistan, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal

Ruanda, Rumänien, Russland

Saint Lucia, Saint Vincent u. d. Grenadinen, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tomé und Principe, Saudi Arabien, Schottland, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Solomonen, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Newis, Südafrika, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien

Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tuerkei, Tunesien, Turkmenistan, Tuvalu

Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan

Vanuatu, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam

Weissrussland

Zentralafrikanische Republik, Zypern


Zum Seitenanfang



fernwehculinarium.de © 2013