Japan - Reisen in Japan / Die japanische Küche

Japan - Reisen und Essen in Japan

Japan: Trotz Tsunami und Super-Gau in Fukushima wird Japan langsam wieder ein Reiseland. Das Reich Nippons bietet atemberaubende Landschaften, Shinto-Schreine und Tempel, Geishas, Teehäuser, Zengärten und Sumoringer, moderne Technik, kunstvolle Mangas und einen traditionellen Tenno, traditionelle Badekultur und Samurais, Kirschblüte und Kimonos. Japanische Sushi haben sich längst auch in Europa eine große Fangemeinde erobert, doch im Land der aufgehenden Sonne gilt es, kulinarisch sehr viel mehr zu entdecken. Lesen Sie weiter...

Der asiatische Inselstaat besteht aus den vier Hauptinseln Hokkaido, Honshu, Shikoku und Kyushu. Drumherum liegen Tausende kleinerer Inseln, es sollen etwa 6.800 sein. Vier tektonische Platten, auf denen Japan liegt, sind für die zahlreichen Erdbeben in dieser Region der Welt verantwortlich. Fpr weitere Unruhen sorgen die zahlreichen noch aktiven Vulkane, deren berühmtester der Fujisan oder Fujiyama ist mit einer Höhe von knapp 3.800 m.

Shikoku ist die kleinste Insel, aber hier befindet sich Japans berühmtester Pilgerpfad - der gleichnamige Shikoku-Pilgerweg. Er führt auf einer Strecke von etwa 1.200 Kilometern zu 88 Tempeln und man kann zu Fuß pilgern oder auch motorisiert. Der Mönch Kobo Daishi, auch Kukai genannt, war im 9. Jh. einer der wichtigsten Religionsstifter im japanischen Buddhismus. Der Pilgerweg folgt seinen Spuren.



Kanazawa auf der größten Insel, Honshu, bietet eine gut rekonstruierte Burg und alte Viertel in traditioneller Architektur. Auch einer der drei schönsten japanischen Landschaftsgärten, der Kenrokuen liegt hier und bezaubert Touristen aus aller Welt zu jeder Jahreszeit.

Man fährt auch gerne nach Nikko, ebenfalls auf Honshu gelegen. Hier findet man die stolze Zahl von 40 religiösen Bauwerken, die alle zum Unesco-Weltkulturerbe gehören. Das Symbol der Stadt sind die weltberühmten drei Affen, die nichts Böses sehen, hören, sagen.

In Tokyo sitzen der Kaiser und das kulturelle Zentrum Japans. Es ist eine Stadt der Gegensätze. Nur wenige S-Bahn-Stationen entfernt vom Zentrum bieten in der größten Stadt der Welt mit knapp 38 Millionen Einwohnern die Viertel Yanaka und Asakusa einen fast beschaulichen Dorfcharakter. Und es benötigt viel Zeit, um alles zu entdecken, zu bestaunen und zu genießen.

Japan kulinarisch:

Essen in Japan kann zu einer ganz besonderen Entdeckungsreise geraten. Wer verstehen will, wie Japan tickt, sollte einmal einen Blick in seine Küche tun. Denn in Japan ist Essen Kunst, die man essen kann.

Neben dem Nationalgericht Sushi, neben Sashimi und Wasabi sollte man durchaus mutig sein und auch andere Spezialitäten probieren. Tempura, die zarten kleinen Gemüse-, Meeresfrüchte- oder Kräuterköstlichkeiten, die in einem feinen Teig ausgebacken werden oder vielleicht ein Yakitori-Spießchen mit würziger Yakitori-Sauce als kleinen Snack für zwischendurch.

Bento ist "Take Away" auf japanisch: Die gleichnamige Schachtel hat vier Unterteilungen für unterschiedliche Bestandteile eines Gerichtes. So bleiben sie separat und vermischen sich nicht untereinander.

Was für uns Deutsche das Brot ist, ist für Japaner der tägliche Reis. Er ist eines der wichtigsten Bestandteile der japanischen Küche und zählt zu den Grundnahrungsmitteln des Landes. Das Getreide wurde bereits 1.300 Jahre vor Christus in Japan angebaut. Und aus Reis wird auch Japans berühmtestes Getränk hergestellt, der Reiswein oder Sake.

Auch Nudelfans finden ihr kulinarische Glück: Die beliebtesten Sorten sind Udon- und Soba-Nudeln. Während die Udon-Nudeln aus Weizenmehl hergestellt werden, nimmt man für die Soba-Nudeln Buchweizenmehl.

Da es in der alten buddhistischen Lehre Japans den Menschen verboten war, tierische Nahrung zu sich zu nehmen, erfolgte die Eiweißaufnahme hauptsächlich über Gemüse. Einige für uns exotisch wirkende Gemüsearten sind Gobo, Klettenwurzel, Renkon, Lotoswurzel oder Sato imo, Wasserbrotwurzel.

Eiweißlieferant war und ist bis heute in erster Linie Tofu, hergestellt aus Sojabohnen.

Mehr Wissenswertes über die japanische Küche folgt!

Reise-Informationen über Japan

Steckbrief

  • Tokyo
  • japanisch
  • Japanischer Yen, 1 Pfund = 100 Piaster
  • 8 Stunden voraus zu Deutschland

Künftig werden Sie an dieser Stelle noch die folgenden Informationen zu Japan vorfinden:

  • Sehenswürdigkeiten
  • Persönliche Reiseberichte
  • Andere Länder, andere Sitten, Do's und Dont's in Japan
  • Spezialthemen zu unterschiedlichen landestypischen Themen wie Geishas oder Teekultur
  • Wissenswertes und Interessantes rund um die Küchenkultur und Küchengeschichte Japan
  • Typische Zutaten in der japanischen Küche
  • Spezialitäten der japanischen Küche
  • Rezepte von interessanten japanischen Gerichten

FAZIT:

Japan ist ein für uns extrem gewöhnungsbedürftiges Land, doch wer sich die Mühe macht, hinter die Kulissen zu schauen, Land und Leute kennenzulernen, original japanische Küche auszuprobieren, wird genau diese Andersartigkeit oder Fremdartigkeit genießen lernen.



Länderliste

Ägypten, Afghanistan, Albanien, Algerien, Andorra, Angola, Antarktis, Antigua und Barbuda, Äquatorialguinea, Argentinien, Armenien, Aserbaidschan, Äthiopien, Australien

Bahamas, Bahrain, Bangladesch, Barbados, Belgien, Belize, Benin, Bhutan, Bolivien, Bosnien Herzegowina, Botswana, Brasilien, Brunei, Bulgarien, Burkina Faso, Burundi

Chile, China, Costa Rica, Cote d' Ivoire

Dänemark, Deutschland, Dominica, Dominikanische Republik, Dschibuti

Ecuador, El Salvador, Eritrea, Estland

Fidschi, Finnland, Frankreich

Gabun, Gambia, Georgien, Ghana, Grenada, Griechenland, Grönland, Grossbritannien, Guatemala, Guinea Bissau, Guinea, Guyana

Haiti, Honduras

Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien

Jamaika, Japan, Jemen, Jordanien,

Kambodscha, Kamerun, Kanada, Kap Verde, Kasachstan, Katar, Kenia, Kirgisistan, Kiribati, Kolumbien, Komoren, Kongo Republik, Kongo_Demokratische Republik, Korea, Nord, Korea, Süd, Kroatien, Kuba, Kuwait

Laos, Lesotho, Lettland, Libanon, Liberia, Libyen, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg

Madagaskar, Malawi, Malaysia, Malediven, Mali, Malta, Marokko, Marshallinseln, Mauretanien, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldawien, Monaco, Mongolei, Montenegro, Mosambik, Myanmar

Namibia, Nauru, Nepal, Neuseeland, Nicaragua, Niederlande, Niger, Nigeria, Norwegen

Oesterreich, Oman, Osttimor

Pakistan, Palau, Panama, Papua Neuguinea, Paraguay, Peru, Philippinen, Polen, Portugal

Ruanda, Rumänien, Russland

Saint Lucia, Saint Vincent u. d. Grenadinen, Sambia, Samoa, San Marino, Sao Tomé und Principe, Saudi Arabien, Schottland, Schweden, Schweiz, Senegal, Serbien, Seychellen, Sierra Leone, Simbabwe, Singapur, Slowakei, Slowenien, Solomonen, Somalia, Spanien, Sri Lanka, St. Kitts und Newis, Südafrika, Sudan, Surinam, Swasiland, Syrien

Tadschikistan, Taiwan, Tansania, Thailand, Togo, Tonga, Trinidad und Tobago, Tschad, Tschechien, Tuerkei, Tunesien, Turkmenistan, Tuvalu

Uganda, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan

Vanuatu, Vatikanstadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam

Weissrussland

Zentralafrikanische Republik, Zypern


Zum Seitenanfang



fernwehculinarium.de © 2013